Angebote zu "Jahr" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Rene Kollo - Ein Tag,Ein Jahr,Ein Leben (Diamon...
2,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Strahlende Klänge
14,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die erfolgreichen Jungen Tenöre zeigen seit vielen Jahren, wie ihre Opernstimmen auf unterhaltsame Weise die Herzen ihrer Zuhörer bewegen. Dabei entstanden ?Die Jungen Tenöre? eigentlich unbeabsichtigt, als 1997 der Bayerische Rundfunk eine Stimme suchte, die für die Sendung ?Herzblatt? eine neue Titelmelodie einsingen sollte. Doch aus einem Sänger wurden drei, die den Titel dann in der Sendung live präsentierten. Der fulminante Liveauftritt der drei jungen Herren, die sich eigentlich nur für diesen kurzen Anlass zusammengefunden hatten, erregte solch starkes Interesse, dass spontan fast alle Unterhaltungssendungen in Deutschland und Österreich das Trio einluden. Seither sind Sie auf der ganzen Welt unterwegs und begeistern das Publikum mit ihren Liedern. Ab dem Jahr 2018 sind die Jungen Tenöre nun unter der Leitung von Ilja Martin und neuer, frischer und junger Besetzung unterwegs.Dass die Opernstimmen und Trompetenklang wunderbar zusammenpassen, präsentieren Sie bereits seit einigen Jahren mit dem jungen Trompeter Kevin Pabst: Braune Augen, ein Gardemaß von 1,93 Meter und einen Ton, der Kenner staunen lässt: Der 28-jährige Kevin Pabst ist DER Shooting-Star unter den deutschen Trompetensolisten. Sein Können beweist der im badischen Lörrach aufgewachsene Musiker seit Jahren bei Konzerten mit Stars wie Paul Potts, René Kollo, Ella Endlich, Eva Lind, Monika Martin, Gaby Albrecht oder Roberto Blanco im In- und Ausland. Und hier bezauberte er nicht nur die Zuhörer, sondern konnte auch die Jungen Tenöre überzeugen.Aus einer Idee wurde ein Projekt, aus einem Projekt wurde Wirklichkeit.Und so waren die Jungen Tenöre und Kevin Pabst nicht nur auf Anhieb mit ihrem Titel ?Beglück die ganze Welt? bei ?Immer wieder Sonntags? in der ARD zu sehen, sondern touren nun auch mit Ihrem Programm ?Strahlende Klänge? durch Konzerthäuser, Hallen und Kirchen in ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich.Auch Ronny Gander ein vielseitiger Sänger aus dem Brandenburger Land wird an diesem Nachmittag mit auf der Bühne stehen und mit seiner Stimme und seinen Melodien das Publikum verzaubern. Herrliche Stimmen vereint mit Instrumentalklängen, unterschiedliche Genres von klassischer Kirchenmusik über Jazz bis Pop. ?Strahlende Klänge? findet immer die richtige Tonlage. Freuen Sie sich auf eine musikalische Weltreise der besonderen Art.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Tannhäuser, 3 Audio-CDs + 1 Blu-ray (Limitrd Ed...
46,88 € *
ggf. zzgl. Versand

Georg Solti gilt als der Maestro der Präzision und des hochvirtuosen Orchesterklangs (Der Spiegel). In dieser limitierten, luxuriösen Edition, bestehend aus 3 CDs und einer Blu-ray Audio, wird die legendäre Tannhäuser-Interpretation Georg Soltis jetzt in atemberaubendem, audiophilen Gewandt präsentiert. Dafür wurden erstmals die 1970 noch experimentellen quadrophonischen Aufnahmen von den original Bändern in 24-bit/96 kHz remastert und ermöglichen ein bisher nicht dagewesenes Hörerlebnis.Neben der klangtechnischen Dimension ist natürlich die überragende gesangliche Besetzung herauszustellen: Während Maestro Solti gemeinsam mit den Wiener Philharmonikern jede Nuance aus Wagners Partitur deutlich macht, glänzen René Kollo (Tannhäuser), Helga Dernesch (Elisabeth), Christa Ludwig (Venus), Victor Braun (Wolfram) und viele andere als Solisten. Bei der hier dargebotenen Version des Tannhäuser handelt es sich dabei um die sogenannte Pariser Version aus dem Jahr 1861, die sich im Gegensatz zur Uraufführung in Dresden 1845 unter anderem dadurch auszeichnet, dass die Rolle der Venus deutlich mehr an die Kundry aus Parsifal angelehnt ist.+ ausgiebige Repertoireinformationen+ Zusammenfassung der Handlung+ Libretto+ Essay zum Aufnahmeprozess

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Alive AG Die Schlager des Jahres 1946 Pop CD Va...
7,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Krieg ist noch kein Jahr zu Ende und die meisten Deutschen sind noch damit beschäftigt die Trümmer wegzuräumen. In Nürnberg beginnen die Kriegsverbrecherprozesse. Das stalinistische Rußland zwingt Osteuropa unter den Kommunismus. Die ersten osteuropäischen Staaten erklären sich zu Volksrepubliken. Die Kolonien der Briten und Franzosen beginnen ihr Streben nach Unabhängigkeit. Die ganze Welt scheint sich im Umbruch zu befinden. In Italien dankt der König ab und das Land wird zur Republik. In Vietnam beginnt der Indochina-Krieg. Die britische Militärregierung löst die ehemalgen preußischen Provinzen in ihrer Besatzungszone auf und teilt sie in die Länder Nordrhein-Westfalen, Hannover und Schleswig-Holstein. In der sowjetischen Besatzungszone finden die letzten freien Wahlen statt. Die Lebensmittelversorgung ist in Europa auf dem Tiefpunkt angelangt. Amerikanische Zigaretten werden zur inoffiziellen Währung, der Schwarzmarkt und der Kohlenklau blühen. Ende 1946 vereinen die Amerikaner und Briten ihre Zonen zur Bizone. Das kulturelle Leben ist fast vollständig zusammengebrochen, die Linderung der gröbsten Not steht bei den hungernden Menschen im Vordergrund. Die deutsche Bevölkerung hört vornehmlich die Musik der Besatzer, doch in den Trümmern entstehen bereits wieder erste deutsche Aufnahmen. Mit den G.I.s kommen auch neue Töne von Doris Day, Les Brown und Bing Crosby nach Deutschland und der Swing hält nun auch Einzug in die deutschen Tanzsäle der Nachkriegszeit. Erste Platten von Bully Buhlan, Horst Winter, den Cherokees und Hans Bardeleben zeugen vom künstlerischen Aufbruch in eine neue Zeit. TRACKS: Disk 1 1. Willi Kollo - Lieber Leierkastenmann 2. Evelyn Künneke - Drei kleine Geschichten 3. Bing Crosby & The Andrews Sisters - South America, Take It Away 4. Bully Buhlan - Liebe war es nie 5. Margot Friedländer - Bei mir bist du schön (Means You re Grand) 6. Hans Bardeleben & das Orchester Heinz Both - Chattanooga-Choo-Choo 7. Ingrid Lutz & Bully Buhlan - Tampico 8. Andy Russell - Amor, amor 9. Hans Moser - Ich hab mir für Grinzing einen Dienstmann engagiert 10. Detlev Lais - Servus, Baby 11. Horst Winter - Sentimental Journey 12. Die Cherokees - On The Sunny Side Of The Street 13. Hans Bardeleben & die Cherokees - Deep In The Heart Of Texas 14. The Organ, The Dance Band and Me - Meet Me Down In The Sunset Valley 15. Hans Bardeleben & Heinz Roth mit seinen Solisten - Du bist so lieb zu mir 16. Hal Derwin - The Old Lamplighter 17. Ingrid Lutz & Bully Buhlan - Gib mir nen Kuß durchs Telefon 18. Doris Day & Les Brown & his Orchestra - Day By Day 19. Willi Forst - Bon soir, cherie 20. Helga Wille & die Nicolets - Meine Mama weiß Bescheid 21. Horst Winter - Fräulein Rosmarie 22. Peter Specht mit seinen Solisten - Gib mir nen Kuß 23. Hans Moser - Du lieber guter Wein 24. Peter Specht mit seinen Solisten - I m Beginning To See The Light 25. Die Cherokees - Happy Days Are Here Again (Wochenend und Sonnenschein) Disk 2 1. Detlev Lais - Somewhere Over The Rainbow 2. Ingrid Lutz & Bully Buhlan - Du bist zwar nicht Clark Gable 3. Horst Winter - Fett-Polka (She s Too Fat For Me) 4. Evelyn Künneke - Ich freu mich schon auf Donnerstag 5. Heinz Woezel - Geh nach Haus, Kind 6. The Andrews Sisters & Les Paul - Rumors Are Flying 7. Helga Wille & die Nicolets - Tausend und eine Nacht 8. Edith Piaf & Les Compagnons de la chanson - Les trois cloches 9. Peter Specht mit seinen Solisten - Du wärst für mich beinah das große Glück gewesen 10. Hans Moser - Ich marschier mit mein n Duli-Dulieh 11. Die Cherokees - Ich nenne alle Frauen Baby 12. Hans Bardeleben & Heinz Roth mit seinen Solisten - Mexikanische Serenade (South Of The Border) 13. Willi Forst - Steh auf, liebes Wien 14. The Organ, The Dance Band And Me - In Santa Margherita 15. Butch Stone & Les Brown Orchestra - Doctor Lawyer, Indian Chief 16. Peggy Lee - It s A Good Day 17. Hans Bardeleben & die Geller-Sisters - Choo Choo Ch Boogie 18. Ingrid Lutz - S.O.S. Ich suche dringend Liebe 19. Hans Bardeleben & die Cherokees - The Gipsy 20. Die Cherokees - Mondnacht auf Cuba 21. Jack Haskel & Les Brown & his Orchestra - I Guess I ll Get The Papers And Go Home 22. Margot Friedländer - Wishing (Will Make It So) 23. Hans Moser - Wenn der Steffel wieder wird, so wie er war 24. Die Cherokees - In The Mood 25. The Andrews Sisters - Her Bathing Suit Never Got Wet

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Mord am Hellweg VI
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Was haben Volker Kutscher, Marie-Luise Marjan, Alexandra Kui, Rita Falk und Joe Bausch gemeinsam? Kein Feiertag ist ihnen heilig … Ob kirchliche Feiertage wie Ostern oder Allerheiligen, Gedenktage wie der 3. Oktober oder Brauchtumstage wie Aschermittwoch oder Muttertag: mit Mordsgeschichten durch das Jahr. Das ist das Motto der Kurzgeschichtensammlung Kalendarium des Todes. Mord am Hellweg VI. Die Herausgeber haben sich für diese Krimianthologie nicht nur ein besonderes Motto einfallen lassen, sondern auch eine illustre Gesellschaft eingeladen, die Taten auf dem Papier zu begehen. Denn neben namhaften Krimiautoren wie Volker Kutscher, Lucie Flebbe, Jürgen Kehrer und Rita Falk haben auch bekannte TV-Persönlichkeiten wie Marie-Luise Marjan und Joe Bausch den Jahresplaner des feinsinnigen Mordens mitgestaltet. Das mörderische Jahr im Überblick: Neujahr: Sunil Mann (Ahlen) Valentinstag: Peter Godazgar (Unna) Aschermittwoch: Frank Göhre (Hamm) 29. Februar: Marita und Jürgen Alberts (Münster) Internationaler Tag der Frau: Kathrin Heinrichs (Schwerte) 1. April: Erwin Grosche (Holzwickede) Karfreitag: Jürgen Banscherus (Wickede) Ostern: Volker Kutscher (Dortmund) 1. Mai: Nina George und Joe Bausch (Bönen) Muttertag: Marie-Luise Marjan und Ralf Kramp (Fröndenberg) Pfingsten: Lucie Flebbe (Werl) Fronleichnam: Alexandra Kui (Oelde) Mariä Himmelfahrt: Peter Probst (Werne) Ramadan (Zuckerfest): Norbert Horst (Lüdenscheid) 3. Oktober: Gunter Gerlach (Lünen) Allerheiligen: Jürgen Kehrer (Soest) Karnevalsbeginn: Thomas Hackenberg (Kreis Unna und VKU) Barbaratag: Stefan Holtkötter (Kamen) Nikolaus: Edda Minck (Bergkamen) Weihnachten: René Kollo (Hagen) Silvester: Rita Falk (Gelsenkirchen)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Kalendarium des Todes
11,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Was haben Volker Kutscher, Marie-Luise Marjan, Alexandra Kui, Rita Falk und Joe Bausch gemeinsam? Kein Feiertag ist ihnen heilig ... Ob kirchliche Feiertage wie Ostern oder Allerheiligen, Gedenktage wie der 3. Oktober oder Brauchtumstage wie Aschermittwoch oder Muttertag: mit Mordsgeschichten durch das Jahr. Das ist das Motto der Kurzgeschichtensammlung Kalendarium des Todes. Mord am Hellweg VI. Die Herausgeber haben sich für diese Krimianthologie nicht nur ein besonderes Motto einfallen lassen, sondern auch eine illustre Gesellschaft eingeladen, die Taten auf dem Papier zu begehen. Denn neben namhaften Krimiautoren wie Volker Kutscher, Lucie Flebbe, Jürgen Kehrer und Rita Falk haben auch bekannte TV-Persönlichkeiten wie Marie-Luise Marjan und Joe Bausch den Jahresplaner des feinsinnigen Mordens mitgestaltet. Das mörderische Jahr im Überblick: Neujahr: Sunil Mann (Ahlen) Valentinstag: Peter Godazgar (Unna) Aschermittwoch: Frank Göhre (Hamm) 29. Februar: Marita und Jürgen Alberts (Münster) Internationaler Tag der Frau: Kathrin Heinrichs (Schwerte) 1. April: Erwin Grosche (Holzwickede) Karfreitag: Jürgen Banscherus (Wickede) Ostern: Volker Kutscher (Dortmund) 1. Mai: Nina George und Joe Bausch (Bönen) Muttertag: Marie-Luise Marjan und Ralf Kramp (Fröndenberg) Pfingsten: Lucie Flebbe (Werl) Fronleichnam: Alexandra Kui (Oelde) Mariä Himmelfahrt: Peter Probst (Werne) Ramadan (Zuckerfest): Norbert Horst (Lüdenscheid) 3. Oktober: Gunter Gerlach (Lünen) Allerheiligen: Jürgen Kehrer (Soest) Karnevalsbeginn: Thomas Hackenberg (Kreis Unna und VKU) Barbaratag: Stefan Holtkötter (Kamen) Nikolaus: Edda Minck (Bergkamen) Weihnachten: René Kollo (Hagen) Silvester: Rita Falk (Gelsenkirchen)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Sinfonie 9
19,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

'Musik' Chor der Deutschen Oper Berlin Chorus Master: Walter Hagen-Groll Berliner Philharmoniker Conductor: Herbert von Karajan Soprano - Anna Tomowa-Sintow Contralto - Agnes Baltsa Tenor - Rene Kollo Bass - Jose Van Dam 'Aufnahme' Live at the Philharmonie, Berlin, 31. Dezember 1977 'Werke' Symphony No. 9 in D minor. Op. 125 'Choral' In diesem Jahr schaut die Musikwelt auf Herbert von Karajan, denn der Dirigent, der als einer der renommiertesten des letzten Jahrhunderts gilt, hätte in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert. Herbert von Karajan, der am 5. April 1908 in Salzburg geboren wurde, inspirierte Generationen von Musikern und beeinflusste den Publikumsgeschmack nachhaltig durch seine Live-Auftritte und seine Schallplattenaufnahmen.Besonders mit den Berliner Philharmonikern, dern Chefdirigent er mehr als 30 Jahre lang war und deren unvergleichlich kraftvollen Klang mit tonaler Schönheit und stilistischer Flexibilität er maßgeblich prägte, erlangte von Karajan weltweises Ansehen. Die Aufnahme des Silvester-Konzertes aus der Berliner Philharmonie von 1977 mit der stürmischen Interpretation von Beethovens populärster Sinfonie hat mittlerweile Kultstatus erreicht! Die 9. Sinfonie, eine Bekräftigung von Schönheit und Optimismus, eine Musik gewordene Lebensbejahung, entstand, als Beethoven bereits fast vollständig taub war. Sein ganzes Leben hatte er von der Vertonung der Schiller - 'Ode and die Freude' geträumt, denn er wünschte sich sehnlich Frieden und Einigkeit in der Welt. Diesem bedeutungsvollen Appell geben die Weltstars Anna Romowa-Sintow, Agnes Baltsa, René Kollo und José van Dam Born eine angemessene Stimme.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Kalendarium des Todes
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was haben Volker Kutscher, Marie-Luise Marjan, Alexandra Kui, Rita Falk und Joe Bausch gemeinsam? Kein Feiertag ist ihnen heilig ... Ob kirchliche Feiertage wie Ostern oder Allerheiligen, Gedenktage wie der 3. Oktober oder Brauchtumstage wie Aschermittwoch oder Muttertag: mit Mordsgeschichten durch das Jahr. Das ist das Motto der Kurzgeschichtensammlung Kalendarium des Todes. Mord am Hellweg VI. Die Herausgeber haben sich für diese Krimianthologie nicht nur ein besonderes Motto einfallen lassen, sondern auch eine illustre Gesellschaft eingeladen, die Taten auf dem Papier zu begehen. Denn neben namhaften Krimiautoren wie Volker Kutscher, Lucie Flebbe, Jürgen Kehrer und Rita Falk haben auch bekannte TV-Persönlichkeiten wie Marie-Luise Marjan und Joe Bausch den Jahresplaner des feinsinnigen Mordens mitgestaltet. Das mörderische Jahr im Überblick: Neujahr: Sunil Mann (Ahlen) Valentinstag: Peter Godazgar (Unna) Aschermittwoch: Frank Göhre (Hamm) 29. Februar: Marita und Jürgen Alberts (Münster) Internationaler Tag der Frau: Kathrin Heinrichs (Schwerte) 1. April: Erwin Grosche (Holzwickede) Karfreitag: Jürgen Banscherus (Wickede) Ostern: Volker Kutscher (Dortmund) 1. Mai: Nina George und Joe Bausch (Bönen) Muttertag: Marie-Luise Marjan und Ralf Kramp (Fröndenberg) Pfingsten: Lucie Flebbe (Werl) Fronleichnam: Alexandra Kui (Oelde) Mariä Himmelfahrt: Peter Probst (Werne) Ramadan (Zuckerfest): Norbert Horst (Lüdenscheid) 3. Oktober: Gunter Gerlach (Lünen) Allerheiligen: Jürgen Kehrer (Soest) Karnevalsbeginn: Thomas Hackenberg (Kreis Unna und VKU) Barbaratag: Stefan Holtkötter (Kamen) Nikolaus: Edda Minck (Bergkamen) Weihnachten: René Kollo (Hagen) Silvester: Rita Falk (Gelsenkirchen)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Sinfonie 9
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Musik' Chor der Deutschen Oper Berlin Chorus Master: Walter Hagen-Groll Berliner Philharmoniker Conductor: Herbert von Karajan Soprano - Anna Tomowa-Sintow Contralto - Agnes Baltsa Tenor - Rene Kollo Bass - Jose Van Dam 'Aufnahme' Live at the Philharmonie, Berlin, 31. Dezember 1977 'Werke' Symphony No. 9 in D minor. Op. 125 'Choral' In diesem Jahr schaut die Musikwelt auf Herbert von Karajan, denn der Dirigent, der als einer der renommiertesten des letzten Jahrhunderts gilt, hätte in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert. Herbert von Karajan, der am 5. April 1908 in Salzburg geboren wurde, inspirierte Generationen von Musikern und beeinflusste den Publikumsgeschmack nachhaltig durch seine Live-Auftritte und seine Schallplattenaufnahmen.Besonders mit den Berliner Philharmonikern, dern Chefdirigent er mehr als 30 Jahre lang war und deren unvergleichlich kraftvollen Klang mit tonaler Schönheit und stilistischer Flexibilität er massgeblich prägte, erlangte von Karajan weltweises Ansehen. Die Aufnahme des Silvester-Konzertes aus der Berliner Philharmonie von 1977 mit der stürmischen Interpretation von Beethovens populärster Sinfonie hat mittlerweile Kultstatus erreicht! Die 9. Sinfonie, eine Bekräftigung von Schönheit und Optimismus, eine Musik gewordene Lebensbejahung, entstand, als Beethoven bereits fast vollständig taub war. Sein ganzes Leben hatte er von der Vertonung der Schiller - 'Ode and die Freude' geträumt, denn er wünschte sich sehnlich Frieden und Einigkeit in der Welt. Diesem bedeutungsvollen Appell geben die Weltstars Anna Romowa-Sintow, Agnes Baltsa, René Kollo und José van Dam Born eine angemessene Stimme.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot